Infiniband und VLAN-IDs

Moin,

lange ist es her aber ich hatte soviel um die Ohren das ich leider nicht zum schreiben kam. In den letzten Wochen habe ich ein sehr schönes Projekt angefangen. Ich habe mit Infiniband experimentiert und zwar als Ersatz für Fibre Channel.

Vorteil ist ja das ich Infiniband im Gegensatz zu FibreChannel auch als Netzwerk verwenden kann um Daten zwischen den Maschinen auszutauschen. Ich werde in den nächsten Tagen noch mehr darüber berichten. Aber eine Frage die sehr oft aufkommt in Foren ist, wie man unter Infiniband mit VLANS umgehen kann. Nun dazu muss man wissen das Infiniband mit Partitionen arbeitet. Diese kann man als VLANS im Ethernetbereich ansehen. Damit der Subnetmanager den TCP Header richtig auswerten kann muss man eine Partition mit der selben HEXZAHL erstellen wie die VLAN-ID. Also aus einem VLAN mit der ID 1080 wird dann eine Partition 438. Und schon werden die VLANS sauber durchgeleitet. Bei mir unter VMWARE ESXi läuft das Super.

In den nächsten Tagen werde ich noch einige dinge zu unserem neuem Projekt schreiben. Hier haben wir Infiniband unter ESXi mit SRP an unsere Solaris Stroageserver angebunden. Der Wahnsinn in Geschwindigkeit und Latenz.

MfG

Thomas